Video-Art

2D- und 3D-Animation
Sollte eines der Videos auf Anhieb nicht abspielbar sein, so klicken Sie bitte auf den Link: "Auf Youtube abspielen" im Video-Fenster, es handelt sich hierbei um Bestimmungen zum Abspielen von verwendeteten Audio-Dateien einiger Verlage, die ausserhalb von Youtube nicht veröffentlicht werden dürfen. (Browserabhängig - in Google Chrome sind keine Restriktionen zu erwarten.)


Das deprimierte Küken, Folge 1
aus der Reihe "Pubertät für Fortgeschrittene"
Gezeichnet und animiert in Toon Boom Studio, Hintergrund in Vue erstellt, vertont in Emagic Logic, Schnitt und Postpro in After Effects und Premiere.




Fernsehturm
2004 im Auftrag einer Beleuchtungsfirma erstellt, die für den potenziellen Kunden (Telekom) eine Visualisierung für die Idee, ihre Werbung weithin sichtbar auf den Turm zu projizieren, benötigte.
Der Kunde war begeistert, die Stadt Berlin erteilte jedoch keine Genehmigung, so kam der Auftrag nie zustande.
Gebaut in Maxon Cinema4D, Sounddesign mit Logic, Postpro in After Effects und Premiere.

Benz-o-magic
Fiktiver Werbespot, mit dem ich den ersten Preis beim Maxon-Cinema4D-Wettbewerb 2003, der vom PC-Magazin veranstaltet wurde, gewonnen hatte. Vertont mit Sound Forge und Logic, Schnitt und Postpro in After Effects und Premiere.

Ein Touareg ist über den Zustand seines Benz nicht so glücklich und beschliesst, sein Auto per Software wieder in den Neuzustand zu versetzen, er klickt auf Enter und - Benz-o-magic! - auch der echte Wagen ist wieder neu!

Die Markuskirche in Berlin - Steglitz
In Cinema4D gebaut und beleuchtet, nach Plänen des Architekten, der die Kirche umbauen sollte (und mittlerweile hat).
Erstellt 2005 im Auftrag einer Beleuchtungsfirma, um die vielfältigen Möglichkeiten der neuen, sehr aufwändigen Beleuchtung ohne viele Worte verständlich zu machen.
Schnitt, Vertonung und Postpro in Premiere und After Effects.

Projekt Mohaus
3D-Visualisierung von Irmgard Ariallah.
Nachdem das Haus meines Mannes Mohamed 2006 nach dem starken Regen in der Sahara einfach geschmolzen ist, baute ich es in Cinema3D wieder auf, um dem Architekten Anhaltspunkte zu geben, wie das ursprüngliche Haus ausgesehen hatte.
Ausserdem benutzte Mohamed das Video und diverse Ausdrucke davon, um den Nachbarn zu helfen, die versprochenen staatlichen Zuwendungen schneller zu erhalten.
Cinema4D, After Effects, Videoschnitt und Sound in Premiere

Wetterbericht
Im Jahr 2423, (Europa ist zur Wüste geworden und jeder sehnt sich nach Wasser), ist das Fernsehen interaktiv, die Ansage des Wetterberichts ist stets begleitet von Live-Einblendungen der sogenannten Wetterchaoten. Doch heute ist Regen angesagt. Und noch während der Sendung wird plötzlich alles anders...
Mein Postproduction-Abschlussprojekt in After Effects bei CimData, Akademie für Digitale Medien.
Pre-Cut in Premiere, Postpro und Vertonung in After Effects.

Touareg
Fiktiver Werbespot für ein algerisches Reisebüro, 2002.
Touareg war ein Studienprojekt in meiner Ausbildung in Postproduction mit After Effects bei CimData (Akademie für Digitale Medien)

Ariaqua
Fiktive Werbung für ein stilles Mineralwasser das auch ohne Kohlensäure prickelt. (2004) Übungsschwerpunkt: ich wollte sehen, ob man ein in Cinema erstelltes Objekt in Vue texturieren und rendern kann.
Nochmal Danke an Tao für die wunderbare Sprechstimme und an Harald, der mir einige der verwendeten Sound-Loops zur Verfügung gestellt hat.
Vue d'Esprit, Cinema4D, Emagic Logic und After Effects.

Die Jinja-Mafia
Vorspann zu einem Film, komplett produziert, gefilmt und gespielt von 6 Kindern zwischen 3 und 12 Jahren, Schnitt und Postproduction von der Mutter des Regisseurs Mika Ariallah, Irma Ariallah im Jahr 2005.
Postpro mit Cinema4D, Logic, After Effects, Premiere.