Biografie

Irma Ariallah
Malerin, Grafikerin, Postproducerin

1958: geboren in Rottenmann/Österreich


1972-1976: Vierjährige Kunstgewerbeschule Ortweinplatz/Graz, Österreich,
- Dekorative Malerei bei Prof. Otto Brunner,
- Visualisierung, Storyboard und Videoschnitt bei Prof. Richard Kriesche,
- Schrift und dekorative Gestaltung bei Prof Alfred Hengsberger,
- Aktzeichnen bei Prof. Hoffmann uvm.

 

1977-1979: Heraldikmalerin und freie Künstlerin in Innsbruck/Tirol

1980: siebenmonatige Reise durch ganz Europa als Pflastermalerin, unter anderem auch durch die Schweiz und Südfrankreich. Die letzte Station war Berlin, hier lebt die Künstlerin bis heute.

1980-1989: Dekorations- und Schriftenmalerin, Bluessängerin in Berlin

1990-1991: Studienreise nach Algerien, Tätigkeit als Wandgestalterin in Illizi/Algerien

1992-2000: Geburt der drei Kinder, Mutterglück und gelegentliche freie Malerei in Berlin (Portait und Landschaft)

2000-2002: Selbststudium Computergrafik (DTP), danach einjährige Fortbildung zur Mediendesignerin, 3D-Visualistin und Postproducerin bei CimData (Akademie für Digitale Medien)

2002-2010: als Grafikerin tätig, teils freischaffend, teils gebunden (Museumspädagogischer Dienst-Berlin; IT-Beraterin bei Adobe) Auftragsannahme von Werbegrafik bis Portraitmalerei;

Architektur- und Beleuchtungsvisualisierung, Videoschnitt, Beleuchtungsvisualisierung und 2D-Animation.

Weitere Fortbildungen in CSS, PHP, TV-Journalistik, Kameraführung, uvm.

 

2010-2014 Grafikerin im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin.

 

 

 

Ausstellungen

1975: Gemeinschafts-Ausstellung "Malerei und Zeichnungen" P.Zisler/I.Allabauer (Mädchenname) im Pfarrhaus Deutschlandsberg/Österreich

 

1979: Ausstellung und Dichterlesung in Neustift, Tirol/Österreich im Rahmen der zweiwöchigen Künstlerveranstaltung "Tiroler Frühling" mit namhaften Malern, Bildhauern, Musikern und Dichtern aus dem In- und Ausland.

 

1984: Ausstellung "Bilder vom Alpenpunk", Tuschzeichnungen und Monotypien im berliner "Cafe Kaputt"

1987: Ausstellung "Landschaften mit und ohne Flugobjekte" Tuschzeichnungen, Klatschbilder und Brandlöcher in der berliner Kneipe "Rumpelstielzchen"

1988: Ausstellung "Landschaften mit und ohne Flugobjekte" Tuschzeichnungen, Klatschbilder und Brandlöcher in der berliner Kneipe "Görschen".

1989-2010: regelmässige Exponat-Angebote bei der alljährlichen "Kreuzberger Kunstversteigerung" im bekannten Jazzclub "Yorckschlösschen".

September 2009: Ausstellung Internationaler Künstler, 5 Exponate in der Kindl-Brauerei, Berlin-Neukölln.

 

August 2012: Ausstellung "Summer Blues in China Ink", auf einem Kunstmarkt im Fraenger-Haus in Potsdam, zusammen mit 3 weiteren berliner Künstlerinnen.

Juni bis Oktober 2013: Ausstellung 5xich, Gemeinschaftsausstellung von 5 berliner Künstlern, ca 15 Exponate aus unterschiedlichen Schaffensphasen; grosse Finissage mit Live-Auftritt als Blues- und Gospel-Sängerin im Cafe Bilderbuch, Berlin.